Heinz-Westphal-Preis

Vielfalt in der ehrenamtlichen Jugendarbeit

Die Preisträger_innen des Jahres 2005

Erster Preis

"Videogruppe SFA - SchauFensterAltenheim" - 29614 Soltau

Hier sitzen die Seniorinnen und Senioren in der ersten Reihe
1. Preis für die "Videogruppe SFA - SchauFensterAltenheim" aus Soltau

Wer meint, alt und jung hätten einander nichts zu sagen, sollte sich mal bei der Videogruppe SFA in Soltau umschauen. Jugendliche stellen hier Woche für Woche ein Fernsehprogramm für die Bewohner/innen des ansässigen Altenheims auf die Beine. Ausgerüstet mit Kamera und Mikro ziehen die Jugendlichen der Evangelischen Luther-Kirchengemeinde Soltau los und filmen alles, was interessant ist: Von Theateraufführungen und Konzerten über Reportagen bei der Post oder Polizei bis zu Interviews mit den Bewohner/innen des Heims. Jeden Freitag flimmert die 1-stündige Sendung über die Mattscheiben Heim: ein echter Quotenrenner und ein toller Brückenschlag der Generationen.

Mehr Infos zu SFA, dem SchaufensterAltenheim, gibt es hier: www.sthz.de/html/sfa.html

Zweiter Preis

"Katholische Kirchengemeinde St. Pius: "Entwicklung einer Lernsoftware für Kinder ..." - 53474 Bad Neuenahr - Ahrweiler

Neue Medien für die Jugendarbeit
2. Preis für die Katholische Kirchengemeinde St. Pius aus Bad Neuenahr - Ahrweiler

Warum nicht einmal Computer mit der Jugendarbeit verbinden... - das dachte sich eine Gruppe von Jugendleiter/innen der Katholischen Jugendgemeinde St. Pius in Bad Neuenahr. Gedacht, getan: Die Jungen und Mädchen entwickelten eine Software namens Blopp, mit der Kinder gleichzeitig grundlegende Programmiertechniken und soziales Miteinander lernen. Denn der von den Kindern programmierte Blopp schlägt sich nur dann gut in seiner virtuellen Welt, wenn er sich auch kooperativ verhält und statt auf den Ellenbogen auf die offene Hand setzt...

Mehr Infos zu der Programmiersoftware Blopp gibt es hier: www.bloppwelt.de

Dritter Preis

Azubistammtisch" - Hamburg

Bunt und Erfolgreich
3. Preis für den "Azubistammtisch" aus Hamburg

Einen Ausbildungsplatz zu finden ist verdammt schwer - und nicht immer ist das Arbeitsamt der passende Ansprechpartner für Jugendliche, die nach einem freien Platz suchen. Eine Gruppe Jugendlicher in Hamburg hat zur Selbsthilfe gegriffen - und mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Türkischer Unternehmer ATU e.V. einen Azubistammtisch gegründet. Junge Erwachsene, die eine Ausbildung hinter sich haben oder bereits arbeiten, beraten Jüngere: von der Ausbildungsplatzsuche bis zum Bewerbungsschreiben, von persönlicher Beratung bis zu Vorträgen und Workshops. Zu den Treffen kommen gerade auch Jugendliche, die nicht in Deutschland geboren wurden. Für alle gibt es viele praktische Tipps und eine Menge Spaß ...

Mehr Infos zum Azubistammtisch gibt es hier: www.azubistammtisch.de

Ehrenpreis

"Netzwerk für Demokratie und Courage" - Dresden

Vernetzt gegen Rechts
Ehrenpreis "Netzwerk für Demokratie und Courage" aus Dresden

Die Jugendlichen vom Netzwerk für Demokratie und Civilcourage (NDC) in Dresden kennen es aus ihrem Alltag: Skinheads auf der Straße, rassistische Parolen kursieren. Und rechte Demagogen locken mit "Freizeitangeboten" auch immer mehr Jugendliche. Um dem rechten Einheitsbrei entgegen zu wirken, hat sich das NDC gegründet. Die Jugendlichen veranstalten Workshops und Projekttage in Schulen und diskutieren mit jungen Leuten: über Rassismus und Ausländerfeindlichkeit, aber auch über die Zukunft der europäischen Union oderden Umgang mit Medien. Das NDC setzt Aufklärung und fundierte Argumente gegen Vorurteile und Ideologien - eine wichtige, ehrenwerte Aufgabe.

Mehr Infos zum Netzwerk gibt es hier: www.netzwerk-courage.de