Heinz-Westphal-Preis

H|W|P - Die Dokumentation

160 Projekte Anzeige 101 bis 110

Kulturwerkstatt Darlingerode e.V.

Die Kulturwerkstatt Darlingerode e.V. als Herausgeber der Bürger- und Heimatzeitung „Darlingeröder Kurier” hat in Kooperation mit der Grundschule Darlingerode im September 2011 eine Kinderredaktions-Arbeitsgemeinschaft gestartet. Dritt- und Viertklässler schreiben unter fachkundiger Anleitung von professionellen Journalisten, pädagogischen Mitarbeitern und Bürgern aus dem Redaktionsteam der Bürgerzeitung Artikel zu Themen, die sie bewegen. Von Themen an der Schule bis hin zu Themen im Wohnort oder in der Nachbarschaft greifen die Kinder viele Inhalte in ihrer Berichterstattung auf. Als kleine mündige Bürger schreiben sie nicht nur positive Artikel, sondern recherchieren auch zu Missständen oder decken Probleme auf, für die sie versuchen Lösungen zu finden. Die Artikel der Kinder werden anschließend im „Darlingeröder Kurier” veröffentlicht, der viermal pro Jahr erscheint. Mindestens einmal im Jahr haben wir auch Medienvertreter besucht — wie etwa das nächstgelegene MDR-Hörfunkstudio oder den Offenen Kanal. Exkursionen im Ort etwa zur Feuerwehr oder in ein neues Wohngebiet fördern darüber hinaus die Auseinandersetzung der Kinder mit regionalen Themen. Gerade diese sind für die Bindung der Kinder an ihren Wohnort und die Ausbildung eines Zugehörigkeits- und Verantwortungsgefühls, welche wiederum für den demokratischen Einsatz in die Zivilgesellschaft wichtig sind, von Bedeutung.

Kategorie:
(Eigen) Initiative
Web:
http://www.darlingerode.de
mehr »

Lambda Berlin - Brandenburg e.V.

Immer wieder kamen Schüler, Auszubildende und Leute in unserem Alter zu uns, die erzählten, dass an ihrer Schule ständig homofeindliche Sprüche zu hören seien. Sie haben Angst, sich als schwul, lesbisch, bi oder trans*queer (lsbt*) zu outen oder mit anderen darüber zu sprechen. Daher fragten sie uns, was sie dagegen machen könnten. Lehrer_innen trauen sich oft nicht, das Thema anzusprechen, weil sie nicht selber für lsbt* gehalten werden wollen. Also haben wir ein Team gebildet und uns einladen lassen, um in den Schulklassen etwas über lsbt-Lebensweisen zu erzählen und den Schüler_innen einen Einblick in unsere Lebenswelten zu geben. Schließlich haben wir festgestellt, dass es nicht reicht, einfach nur etwas über das Thema zu wissen, sondern auch die Schüler_innen müssen aktiv werden. Deshalb arbeiten wir heute im Projekt „Queer@School” mit Schülervertretungen zusammen, um ihnen bei Projekten und Aktionen gegen Homo- und Transphobie an ihren Schulen zu helfen.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://www.lambda-bb.de; http://www.queer-at-school.de
mehr »

Landesjugendring Saar

Im Gestapolager „Neue Bremm” in Saarbrücken sind zu Zeiten des Nationalsozialismus grausame Dinge geschehen. Damit „kein Gras drüber wächst“, pflegten über 130 jugendliche Teilnehmer aus Mitgliedsverbänden des Landesjugendrings Saar unter dem Motto „Buddeln & Bilden“ diese historische Gedenkstätte. Im Rahmen dieses seit über 15 Jahren stattfindenden Aktioncamps werden dabei nicht nur die Örtlichkeiten restauriert und erhalten, für die Teilnehmer findet auch eine ganz besondere Reise in die Vergangenheit statt. In diesem Jahr wurde das Konzept des Aktionscamps durch neue Methoden der Erinnerungsarbeit an die heutige Zeit angepasst. So waren Zeitzeugen der NS-Zeit vor Ort. Sehr bewegend berichteten sie von ihren Erlebnissen. Durch mediale Unterstützung, wie etwa einem selbst gestalteten Hörspiel zu den Rastatter Kriegsverbrecher-Prozessen, wurde das Erlebte dieser Zeit greifbar und hat alle Teilnehmer sehr berührt. Dies zeigt auch der dort gedrehte Imagefilm eindrucksvoll.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://www.landesjugendring-saar.de
mehr »

Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.

Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. (LMDR) ist eine Organisation mit Tradition, die in die Zukunft schaut. Sie ist nach wie vor die größte Interessensvertretung der Deutschen aus Russland in der Bundesrepublik. Seit 1998 ist die LMDR in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen aktiv. Schwerpunkte der Arbeit des Vorstandes der Orts- und Kreisgruppe Straubing-Bogen der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. sind vor allem die Integration der Spätaussiedler in das Gemeinwesen der Stadt Straubing und des Landkreises Straubing-Bogen sowie die berufliche und religiöse Eingliederung in die deutsche Gesellschaft. Daher bietet der Verein eine soziale Betreuung, Beratung und Begleitung in der neuen Heimat. Darüber hinaus steht die Pflege des Brauchtums und des kulturellen Lebensim Vordergrund. Die Ortgruppe Straubing-Bogen setzt außerdem einen Schwerpunkt ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten auf Jugendarbeit. Deshalb engagiert sich die Landsmannschaft bereits seit Jahren und mit Erfolg in der Kinder- und Jugendarbeit. Es werden regelmäßig Gruppenstunden für Jugendliche organisiert, die mit interessanten Workshops, die Fähigkeiten der Kinder- und Jugendlichen fördern und erweitern. Für alle Schwerpunkte spielt auch das Thema Öffentlichkeitsarbeit und die Zusammenarbeit mit Verbänden, Vereinen, Institutionen eine große Rolle 

Kategorie:
sonstige
Web:
http://www.lmdr-straubing.de
mehr »

Langenberger Jugend e. V.

Die Langenberger Jugend bietet in Langenberg bereits viele Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an. Durch verschiedene Kontakte kam jedoch immer wieder die Frage auf, ob wir nicht einen Computerkurs für Senioren anbieten könnten. Daraus ist die Idee entstanden, diesem Personenkreis den Computer mit allen seinen Möglichkeiten vorzustellen. Im Vordergrund standen Themen wie Internet, E-Mail, Bildbearbeitung und weitere. Damit wollten wir Senioren zeigen, welche Möglichkeiten es gibt — zum Beispiel mit Enkeln in Verbindung zu bleiben, auch wenn diese vielleicht weit weg wohnen. Dieser Kurs wurde kostenlos angeboten, um die Hürde zur Teilnahme möglichst gering zu halten.

Kategorie:
kommunale Jugendarbeit
Web:
http://www.langenberger-jugend.de
mehr »

Lesbenverein Intervention e.V. (JungLesbenZentrum)

In diesem Projekt, welches aus einer Gruppe von Mädchen aus dem JungLesbenZentrum in Hamburg und der JungLesbengruppe in Lübeck entstanden ist, sollte die Auseinandersetzung mit Homophobie in persönlicher und gesellschaftlicher Hinsicht vorangetrieben werden. Ziele waren, die eigenen Fähigkeiten sich zu wehren zu erkennen und zu stärken, die Sichtbarkeit von jungen Lesben zu erhöhen und Stereotypen zu durchbrechen.

Kategorie:
freier Träger
Web:
http://www.lesbenverein-intervention.de
mehr »

Malteser Jugend

Im Rahmen des Bundeslagers der Malteser Jugend findet jedes Jahr eine Sozialaktion statt. Bei unserer Suche nach einer neuen Idee entdeckten wir den Verein Sozialhelden e.V. und deren Projekt „wheelmap.org”, eine Internet Plattform, die es Menschen mit einer Behinderung ermöglicht auf barrierefreie Stadtplane zurückzugreifen und somit unabhängig zu sein. Wir haben uns das Ziel gesetzt, die Stadt Essen barrierefreier zu machen, indem wir sie mit Rollstühlen erkunden und nach den „wheelmap.org”-Kriterien beurteilen und markieren. Die Idee: Wir wollen den Nutzen für unsere Jugend mit dem für die Allgemeinheit vereinen und dazu mit anderen ehrenamtlichen Vereinen kooperieren. Wir haben mit der Aktion die Möglichkeit genutzt den Blick für die Probleme, die durch Barrieren entstehen zu schärfen. Wir wollten die Menschen erreichen, die für sie verantwortlich sind, um somit ein langfristiges und brauchbares Ergebnis präsentieren zu können.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://malteserjugend.de
mehr »

Malteser Jugend Emsdetten

Wir haben an der 72 Stunden-Aktion des BDKJ teilgenommen. Im Rahmen dieses Projektes haben wir im Altenwohnheim St. Josephstift einen Sinnesgarten angelegt: Frische Pflückblumen und Obst sollen den Geruchssinn der Senioren fördern. Gemüse und alte Apfelbäume lassen sie in Erinnerungen an die alten Zeiten schwelgen und durch Fühlkästen werden die Hände und Finger wieder voll integriert. Eine Wildwiese soll zudem Insekten anlocken und ein Augenschmaus sein. Zusätzlich haben wir ein bisschen Farbe durch angemalte Schilder und Holzpfeiler hineingebracht.  Zusätzlich zu den Beeten, Fühlkästen und Obstbäumen haben wir auch ein Beet mit der Gottesmutter gestaltet und Steine mit Sprüchen renoviert.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://www.malteser-emsdetten.de/startseite.html
mehr »

Malteser Jugend Kerpen

2010 wurde die Malteser Jugend in Kerpen durch einen Artikel im Malteser Magazin über das Care-Center in Mandeni in Südafrika aufmerksam. In dem abgeschiedenen Gebiet sind viele Kinder, deren Eltern an Aids gestorben waren, ganz auf sich allein gestellt. Einzige Anlaufstelle ist das Care-Center, ein Hilfsprojekt, in dem die Kinder Schutz, Essen und Schulunterricht erhalten. Ihre Chancen auf ein glückliches, selbstbestimmtes Leben steigen dank der Hilfe des Care-Centers, denn die Menschen vor Ort zeigen Perspektiven auf und sorgen für die Kinder. Zwar sind alle Waisen, aber gemeinsam bilden sie doch eine eigene große Familie, die sich unterstützt. Bisher hatte sich die Malteser Jugend in Kerpen vor allem um Freizeitaktivitäten in Form von Ferienfreizeiten, Ferienspielen, Gruppenstunden mit viel Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche vor Ort gekümmert. Nach dem Artikel aber wuchs der Wunsch, über den eigenen Tellerrand zu gucken und sich aktiv für die Kinder in Mandeni einzusetzen. Denn ohne finanzielle Unterstützung kann das Care-Center nicht existieren. So planen die Kinder der Malteser Jugend in Kerpen jedes Jahr verschiedene Aktionen, mit denen sie Geld für die Waisen verdienen können und ihre Solidarität mit Kindern, deren Startchancen nicht so gut sind, zum Ausdruck bringen.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://Malteserjugend-Kerpen.de
mehr »

Malteser Jugend Ratingen

„Wir retten die kleine Eleni” – Im Februar 2013 erfuhr Marvin Klatt, dass die 20 Monate alte Tochter eines Arbeitskollegen seines Vaters an Leukämie erkrankt ist. Die einzige Hoffnung für Eleni den Blutkrebs zu besiegen, war die Knochenmarkspende eines Menschen. Ein Abgleich der Spenderdatei der Knochenmark-Spenderzentrale der Uni Düsseldorf (KMSZ) machte alle Hoffnung schnell zunichte. Es gab keinen Spender. Marvin Klatt engagiert sich seit vielen Jahren bei der Malteser Jugend Ratingen. Als er von der Erkrankung der kleinen Eleni berichtete und erzählte, dass ihr Leben in Gefahr sei, beschlossen die Jugendlichen, die Suche nach dem passenden Spender in die Hand zu nehmen. Mit der KMSZ organisierten sie drei Typisierungs-Aktionen in Ratingen. Mit Zeitungsartikeln und Radiobeiträgen machten sie auf Elenis Schicksal aufmerksam. 830 Ratinger folgten dem Aufruf. Sie ließen sich einen Wangenabstrich entnehmen, gaben ihre Personalien an und stimmten zu, für Eleni und andere Patienten Knochenmark zu spenden.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://www.malteser-ratingen.de
mehr »