Heinz-Westphal-Preis

H|W|P - Die Dokumentation

1.Badminton Club Beuel 1955 e.V.

Die Idee

Die Idee unserer Aktion ist, mithilfe von Schulbesuchen, Spaßtagen und Eltern-Kind-Samstagen auch kleinen Kindern aller kulturellen und sozialen Hintergünde sowie deren Familien den Badmintonsport näher zu bringen und sie in den Verein zu integrieren. Kinder lernen in bunt gemischten Gruppen ein sozialverträgliches Verhalten und können ihre Freizeit sinnvoll verbingen.

Warum ist diese Idee herausragend?

Diese Jugendförderung und Integration ist in der Randsportart Badminton (leider noch) einzigartig. Jugendförderung und ein familienfreundliches Sporttreiben genießt in unserer Vereinsphilosophie den höchsten Stellenwert. So verbinden wir alle sozialen Gruppen und stärken das Familienleben unserer Mitglieder.

Die Umsetzung

Das Projekt besteht aus drei einzelnen, aber aufeinander aufbauenden Teilen. Der erste Teil besteht aus der Kooperation mit mehreren Schulen. Mitglieder besuchen Schulklassen, um den Verein und den Badmintonsport vorzustellen und die Kinder zu einem Badminton-Spaßtag einzuladen. Des Weiteren werden Badminton-AGs angeboten. Beim Spaßtag wiederum können die Kinder und Eltern den Sport ausprobieren und sich auch anderweitig spielerisch betätigen. Außerdem lernen sie den Verein näher kennen. Haben sich Kinder und Eltern für den Verein entschieden, können sie jeden Samstag gemeinsam Badminton lernen und spielen. Darüber hinaus können sie an weiteren Aktivitäten teilnehmen, die vom Verein angebotenen werden.

Welche Auswirkungen hatte das Projekt

Nach dem Projektstart an zunächst einer Schule und der darauf folgenden positiven Resonanz durch Lehrer, Eltern und Kinder erweiterten wir unser Engagement auf andere Schulen. Seitdem freuen wir uns über eine rege Beteiligung an AGs, Spaßtagen und weiteren Vereinsangeboten. Das Projekt lief so erfolgreich, dass eine Fortsetzung in diesem Herbst geplant ist.

Die Erkenntniss

Das Projekt besteht aus drei einzelnen, aber aufeinander aufbauenden Teilen. Der erste Teil besteht aus der Kooperation mit mehreren Schulen. Mitglieder besuchen Schulklassen, um den Verein und den Badmintonsport vorzustellen und die Kinder zu einem Badminton-Spaßtag einzuladen. Des Weiteren werden Badminton-AGs angeboten. Beim Spaßtag wiederum können die Kinder und Eltern den Sport ausprobieren und sich auch anderweitig spielerisch betätigen. Außerdem lernen sie den Verein näher kennen. Haben sich Kinder und Eltern für den Verein entschieden, können sie jeden Samstag gemeinsam Badminton lernen und spielen. Darüber hinaus können sie an weiteren Aktivitäten teilnehmen, die vom Verein angebotenen werden.

 

 

 

Was können andere daraus lernen

Die wichtigste Botschaft ist wohl, dass solche Projekte großartige Entwicklungsmöglichkeiten bieten — sowohl für Kinder und Eltern, als auch für Vereine aller Sportarten. Gerade in der Kooperation mit Schulen sowie in der Integration der Eltern, kann dieses geglückte Projekt als Vorbild angesehen werden.

Projektzeitraum:

01.10.2012 bis 31.12.2012

Kategorie:

sonstige

Kontakt:

1.Badminton Club Beuel 1955 e.V.

E-Mail:
m.-kroll[at] remove-this.web.de
Web:
http://www.bcbeuel.de