Heinz-Westphal-Preis

H|W|P - Die Dokumentation

5 zufällige von 160 Projekten Alle Projekte anzeigen

Ortsjugendwerk der AWO Erfurt e.V.

Wir bieten ein Kooperationsprojekt zur praktischen Beteiligung von Jugendlichen an politischen, sozialen und kulturellen Entscheidungen des Moskauer Platzes. In  „MOTZ-Dein Stadtteil|Deine Stimme|Deine Aktion” geht es um die Umsetzung eigener Ideen und Ziele. Jugendliche sind die besten Anwält_innen für ihre Belange und haben selbst ein Interesse daran ihre Ideen, Aktionen und Projekte zu realisieren. Durch einen strukturierten Rahmen werden sie dabei unterstützt ihre Meinung zu äußern, daraus eigene Ideen zu entwickeln und für deren Umsetzung zu sorgen. Sie lernen Möglichkeiten kennen, sich in die politischen Entscheidungsprozesse einzubringen, diese zu beeinflussen und erleben, wie sie selbst ihre Mitwelt gestalten können. „MOTZ” bietet Jugendlichen den Rahmen, sich aktiv in die Entwicklung ihres Stadtteils einzubringen und in den Dialog mit politischen Entscheidungsträger_innen zu treten. Unterstützung erfahren sie dabei vom Netzwerk der Kinder- und Jugendeinrichtungen des Stadtteils.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://motz.blogsport.de
mehr »

Uffmucken Schöneweide

Unsere Idee ist es, eine Initiative für junge Menschen zu gründen, die sich gegen Neonazis engagieren wollen, in dem sie einerseits rechtsextreme Strukturen öffentlich machen und andererseits eine alternative Kultur dagegen setzen. „Uffmucken” hat bisher Konzerte, Kundgebungen, Plakatieraktionen und Spaziergänge zur Entfernung rechter Propaganda organisiert und durchgeführt. Die Initiative will weiter machen, denn der Ortsteil Schöneweide in Berlin braucht Engagement, damit er sich positiv verändern kann.

Kategorie:
(Eigen) Initiative
Web:
http://uffmucken-schoeneweide.de
mehr »

Stadtjugendwerk der AWO Flensburg

Unser Projekt heißt „Ferien für Alle!” (FFA). Das FFA-Projekt ist ein Angebot unserer Jugendarbeit in Flensburg und bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von sechs bis zwölf Jahren eine fünftägige Ferienzeltlager.  In dieser Freizeit gab es Bastelworkshops, Natur- und Geländeaktivitäten, viel Sport sowie diverse Spiele und unglaubliche Erfahrungen, Erlebnisse und Spaß im Zeltlager.

Kategorie:
Jugendverband / Jugendring
Web:
http://www.sjw-flensburg.de
mehr »

Jugendclub Berthelsdorf e.V.

Der Jugendclub verfolgt die Idee, dass Jugendliche selbst ehrenamtlich tätig sind und etwas Bleibendes für sich, für andere Jugendliche und für ihre Gemeinde schaffen. Junge Leute führen hier ihren eigenen gemeinnützigen Verein. Finanzielle Mittel werden ausschließlich selbst erwirtschaftet, um diese für gemeinnützige Zwecke und kulturelle sowie soziale Projekte zu verwenden. Dazu organisieren sie verschiedenste Angebote und Projekte. Die Jugendlichen kümmern sich auch um ihr eigenes Domizil. Jeder interessierte Jugendliche kann mitwirken. Das Vereinshaus selbst bietet viele Freizeitaktivitäten. Neue Ideen werden gemeinsam diskutiert und umgesetzt. Dabei kann jeder seine Vorstellungen einbringen, dann wird in der Gruppe darüber diskutiert. Soziale Kompetenzen werden dabei gestärkt. Somit soll allen ein leichter Einstieg in das soziale Gefüge einer eigenständigen Gruppe ermöglicht werden. Denn alle Jugendlichen müssen demokratisch Entscheidungen treffen. 

Kategorie:
(Eigen) Initiative
Web:
http://www.jc-b.de
mehr »

Familienbildungsstätte - Mehrgenerationenhaus

In dem Projekt „Gegen die Einsamkeit im Alter — Jung und Alt gemeinsam! Fortbildung zur jungen Seniorenbegleitung nach dem Dülmener Modell“ erhalten Schüler_innen ab der zehnten und elften Klasse der weiterführenden Schulen eine Zertifikatsfortbildung für Seniorenbegleitung in der Stadt Haltern am See. Bereits seit 2010 bietet die Familienbildungsstätte Dülmen einmal jährlich in Kooperation mit dem EhrenAmt der Stadt Haltern am See eine Fortbildungsmaßnahme zu „jugendlichen Seniorenbegleitern” für Schüler und Schülerinnen der Klassen zehn und elf der weiterführenden Schulen an. Während des Qualifizierungsprojektes „Jugendliche begleiten Senioren” werden die Jugendlichen für den Umgang mit älteren Menschen sowohl theoretisch als auch praktisch qualifiziert. Im Anschluss können sie ihre gewonnenen Erkenntnisse in den örtlichen Altenheimen oder auch im privaten Bereich – im häuslichen Umfeld der Senioren - im Rahmen einer ehrenamtlichen/freiwilligen Tätigkeit umsetzen.

Kategorie:
freier Träger
Web:
http://www.fbs-duelmen.de
mehr »